1. Preis
Hauptfeuerwache . Flensburg

Das Preisgericht in Flensburg hat im offenen Realisierungswettbewerb unser Büro mit dem 1. Preis vor zwei dritten Preisen ausgezeichnet. Es soll ein Neubau für die Berufsfeuerwehr, Stadtverwaltung und Freiwillige Feuerwehr sowie ergänzend ein Wohn- und Verwaltungsgebäude entstehen.

2. Preis
Landesgartenschau 2024 . Leinefelde-Worbis

Im Wettbewerb für die Landesgartenschau in Leinefelde-Worbis mit Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten jurierte uns das Presigericht auf den 2. Platz. Hier ein Auszug aus dem Juryprotokoll: “Die vorgeschlagenen Häuser überzeugen durch eine hohe zeitgenössische wie dem Ort angemessene Qualität in Grundrissen, Konstruktion und architektonischer Sprache. Dies zeigt sich im Grundsatz auch in den dargestellten Typologien…”

Anerkennung
Stadtbücherei . Lichtenfels

Am 10. Oktober tagte die Jury für den Realisierugnswettbewerb der Stadtbücherei “Am Marktplatz in Lichtenfels” und prämierte unseren Beitrag mit einer Anerkennung.

3. Preis
Revitalisierung Schulstandort . Cottbus

Im Realisierungswettbewerb für die Revitalisierung des Schulstandortes “Hallenser Straße 5a” in Cottbus wurde unser Entwurf mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Auszug aus dem Preisgericht: “Insgesamt könnte durch die Arbeit an diesem Schulstandort eine überzeugende Kombination aus alten und neuen Räumen entstehen. Das Preisgericht würdigt die Arbeit in ihrer facettierten Angemessenheit, ihrer skulpturalen Klarheit und funktionalen Logik.”

Iconic Award 2019 – Innovative Architecture
Messestand . Architektenkammer Sachsen

Der Messestand für die Architektenkammer Sachsen wurde mit dem „Iconic Award 2019 – Innovative Architecture“ ausgezeichnet. Über die Vergabe des Iconic Awards entscheidet eine internationale, unabhängige und sachverständige Jury. Sie setzt sich zusammen aus Vertretern der Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation. In diesem Jahr waren in der Jury vertreten: Jonghwan Baek, WGNB, Seoul; Michel Casertano, Atelier Brückner GmbH, Stuttgart ; Marco Dessí, Studio Marco Dessí, Wien; Asif Khan, Asif Khan Ltd., London; Wiebke Lang, designreport, Frankfurt am Main; Silvia Olp, Phoenix Design, Stuttgart/Munich/Shanghai; Linda Stannieder, GRAFT BRANDLAB GmbH, Berlin; Andrej Kupetz, Rat für Formgebung, Frankfurt am Main.

Zuschlag VGV
Sporthalle . Salzwedel

Wir freuen uns über den Zuschlag für den Ersatzneubau einer Sporthalle für die Förderschulen in Salzwedel.

2. Preis
Grundschule . Merchweiler

Die Jury des Realisierungswettbewerbs für die Grundschule in Merchweiler würdigt unseren Entwurf mit dem 2. Preis: “Unter geschickter Ausnutzung der topographischen Gegebenheiten formuliert der Entwurf einen dreigeschossigen Baukörper, der mit Abstand zum Bestandsgebäude platziert ist. Die Setzung als Solitär wird als wohltuend empfunden, der Zwischenraum mit Außentreppe und Blick nach Süden, den Hang hinab besitzt Aufenthaltsqualität. Das räumliche Angebot, die Sitzstufen, der Blick nach Süden in die Freiflächen, lässt eine vielfältige Nutzung des Bereichs erwarten.”

Anerkennung
Seniorenzentrum . Garmisch-Partenkirchen

Das Preisgericht in Garmisch-Partenkirchen hat im nichtoffenen Realisierungswettbewerb für das Seniorenzentrum “Altes Finanzamt” eine Anerkennung für unser Büro vergeben. Ein Auszug aus dem Juryprotokoll: “Der kompakte trapezförmige Baukörper des neuen Seniorenwohnens bildet ein wohlproportioniertes Solitär und Pendant zum denkmalgeschützten Altbau des Seniorenzentrums. Die beiden Baukörper sind nicht miteinander verbunden, das Denkmal ist freigestellt und bleibt unangetastet. Der Neubau reagiert positiv auf den Altbau, insbesondere mit seinem Walmdach und dem Sockelgeschoss. Der Neubau ordnet sich respektvoll mit seiner Höhenentwicklung dem Denkmal unter.”

1. Preis
MC-Graw-Gelände . München

Im Realisierungswettbewerb für das Mc-Graw-Gelände Ost in München konnten wir einen von drei ersten Preisen in der Kategorie Gebäude- und Freianlagenplanung für uns entscheiden. Ein Auszug dem Preisgerichtsprotokoll: “Der zentrale Anger, der die vorhandenen Bäume nahezu vollständig integriert, wird als dominantes Freiraumelement über den Eingangsplatz von Einzelhandel und Wohnheim bis zur Stadelheimer Straße erlebbar. Der großzügige Park erlaubt vielfältige Nutzungen und lässt mit der angebotenen Marktnutzung und dem innenliegenden Eingangsplatz eine gute Belebung erwarten. Der bestehende Wohnungsbau an der Tegernseer Landstraße wir durch den Rückbau der Anliegerstraße als gleichberechtigter Bestandteil des neuen Ensembles am Park integriert.”

Anerkennung
Umbau Ossietzky-Hof . Nordhausen

Im Rahmen der IBA Thüringen wurde ein Realisierungswettbewerb zur klimagerechten Quartiersentwicklung für den Umbau Ossietzky-Hof “Multitalent gesucht” in Nordhausen ausgelobt. Das Preisgericht würdigt unsere Arbeit mit einer Anerkennung: “Die Arbeit überzeugt durch ihre große gestalterische Einheitlichkeit, was – nach Abbruch der Bestandbalkons durch neue, elegante Fassadenlösungen erreicht wird. Das Projekt zeigt ein hohes Potential zur Vervielfältigung/Modularität bezüglich der Fassadenertüchtigung und gibt sinnfällige Antworten bezüglich der ökologischen Qualität der neuen Hüllkonstruktionen.”

Wahl zum Mitglied . Ausschuss Wettbewerb und Vergabe

“Die Vertreterversammlung hat in der Ersatzwahl am 30. November 2018 u.a. ein neues Mitglied für den Ausschuss für Wettbewerb und Vergabe gewählt. Neues Mitglied ist Dipl.-Ing. Paul Schmelzer, Freier Architekt aus Dresden.” Auszug aus dem Rundschreiben der Architektenkammer Sachsen.

1. Preis
Hotel, Fernbusterminal, Parkhaus . Bremen

Senatsbaudirektorin Prof. Dr. Iris Reuther lobte unseren Architekturentwurf: „Hotel und Parkhaus bilden ein charaktervolles Ensemble, das einladend wirkt. Diese Anmutung und Klarheit setzen sich in den Arkaden auch beim Dach des Fernbusterminals fort, sodass eine gelungene Einheit erzielt wird. Hervorzuheben ist zudem die robuste und zugleich nuancierte Gestaltung der Architekturbetonfassade in ihrer urbanen Haptik, die zugleich für Klarheit sorgt, sich aber auch in die Umgebung einfügt.“

Competitionline Ranking 2018

Jedes Jahr werden alle veröffentlichten Wettbewerbsergebnisse der erfolgreichsten Architekturbüros auf Competitionline.com ausgewertet. Dieses Jahr belegt Atelier . Schmelzer . Weber den 16. Platz.

Dessauer Gespräche . Hochschule Anhalt

Im Rahmen der Dessauer Gespräche halten Peter Weber und Paul Schmelzer einen Vortrag zur eigenen Erfahrung im Wettbewerbswesen – vom Entwurfprozess über das Verhandlungsverfahren bis zur Planung.

Hambacher Architekturgespräche . Schweres Erbe

Die vierten Hambacher Architekturgespräche am 1. Juni nehmen sich unter dem Titel „Schweres Erbe“ dem gebauten Nachlass der Nationalsozialisten an und stellen aktuelle Projekte und Perspektiven zum Thema zur Debatte. Hans-Ulrich Ihlenfeld und Gerold Reker, dem Präsidenten der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, eröffnen den Abend. Danach folgen Impulsvorträge zu zwei aktuellen Projekten. Martin Reichert, Partner bei David Chipperfield Architects und Miturheber der kontrovers diskutierten Pläne für den Umbau des Hauses der Kunst, wird über den Umgang mit der anspruchsvollen Bauaufgabe sprechen. Peter Weber vom Büro Atelier . Schmelzer . Weber wird den Entwurf für den Gedenkort Deportationsrampe in Mainz vorstellen.

Loading